Logo für Webinare und Online Schulungen bei LiFPremiere Rush – Videos für Ihren Firmenauftritt  oder auch Social Media schneiden, mit Texten versehen, nachvertonen und mit Effekten aufbereiten. Hierfür muss man sich nicht mehr wochenlang in Premiere Pro einarbeiten um letztlich an den Video Codecs beim Export zu scheitern.
Premiere Rush bietet einfache Mittel, Wege und Vorlagen, die für Social Media Auftritte meist völlig ausreichend sind. Wir zeigen Ihnen in dieser halbtägigen Onlineschulung, wie Sie damit umgehen.

Mehr Informationen zu Webinaren in unserem virtuellen Klassenzimmer.

Zielgruppe

Mitarbeiter in Marketing und Social Media und alle, die ihre Videos einfach und schnell aufbereiten möchten.

Premiere Rush Inhalte

Grundlagen

  • Benutzeroberfläche und Funktionen
  • Videos importieren und vorbereiten
  • Vidnachbereos schneiden und zusammenführen

Effekte, Templates und Nachbearbeitung

  • Video Übergänge
  • Texte und Schriften einbauen und anpassen
  • Farbeffekte einsetzen

Arbeiten mit Audio

  • Audio einbinden
  • Audiospuren abtrennen und anpassen
  • Ducking Effekte
  • Voice over

Weitere Tricks

  • Bild-in-Bild
  • Split Screen
  • Zeitlupe und Zeitraffer

Arbeiten in der Adobe Cloud

Die Smartphone App

Exportieren – lokal speichern oder direkt in den Social Media Channel

Für Privat- und Firmenkunden. Als Online Schulung / Webinar. Details hierzu finden Sie hier.
Preis: 300,00 € pro Teilnehmer Mindestteilnehmerzahl: drei
Beginn: 9.00 Uhr
Ende: ca. 12.30 Uhr
Termine:
28.08.2020
14.09.2020
12.10.2020
09.11.2020
03.12.2020
Weitere Termine auf Anfrage
Zuzüglich Begleitunterlagen, so gewünscht. Teilnehmerzertifikate sind im Preis enthalten. Unsere Unterrichtsgebühren sind nach § 4 Nr. 21b UStG umsatzsteuerfrei.

Individuell und flexibel. Für Privat- und Firmenkunden. Als Online Schulung / Webinar. Details hierzu finden Sie hier.
Preis: 365,00 €
Dauer: ca. drei Stunden
Termine in Absprache
Zuzüglich Begleitunterlagen, so gewünscht. Teilnehmerzertifikate sind im Preis enthalten. Unsere Unterrichtsgebühren sind nach § 4 Nr. 21b UStG umsatzsteuerfrei.

Details und Begriffserklärungen

finden Sie auch in unseren FAQs.